Hier finden Sie unsere aktuelle Rechtsprechungsübersicht

Die Kanzlei Sefrin & Sefrin bietet seit langen Jahren in Euskirchen und Grevenbroich kompetenten Rechtsbeistand für die Fachbereiche Arbeitsrecht, Baurecht, Architektenrecht, Opferschutz, Familienrecht, Verkehrsrecht, Mietrecht, Anwaltliches Vergütungsrecht, Inkasso und Mediation mit einem erfahrenen Team Rechtsanwälten an.

Inhaltsverzeichnis der Ausgabe 07/2018

Arbeitsrecht

 

Kündigungsrecht: Außerdienstliche Straftat rechtfertigt keine fristlose Kündigung
Kündigungsrecht: Arbeitnehmer muss bei Verdachtskündigung ausreichend Zeit zur Stellungnahme haben
Kündigungsrecht: Fristlose Kündigung wegen heimlicher Aufnahme eines Personalgesprächs ist wirksam
Arbeitsentgelt: Praktikum oder schon Arbeitsverhältnis?

 

 

Baurecht

 

Honorarabrechnung: Kann die Nebenkostenpauschale bei der Schlussrechnung wieder gekürzt werden?
Haftungsrecht: Architekt muss „Luxussanierung“ mit Auftraggeber absprechen
Vertragsrecht: Eine „Ohne-Rechnung-Abrede“ macht den Vertrag nichtig

 

 

Familien- und Erbrecht


Steuerrecht: Zivilprozesskosten nach einer Kindesentführung können als außergewöhnliche Belastung abgesetzt werden
Kindesunterhalt: Während des freiwilligen sozialen Jahres besteht die Unterhaltspflicht weiter fort
Erbrecht: Drum prüfe, wer sich ewig bindet – Widerruf eines gemeinschaftlichen Testaments

 

 

 

Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht (WEG)

 

Eigenbedarfskündigung: Falsch geschriebener Name führt nicht zur Unwirksamkeit
Heizkostenabrechnung: Die Kosten einer Lüftungsheizung sind grundsätzlich voll umlegbar
Sozialhilfe: Behörde darf mit online verfügbaren Mieten Angemessenheit prüfen
WEG: Eintrag eines Sondereigentums erfordert einstimmige Bewilligung

 

 

Verbraucherrecht

 

Haftungsrecht: Haftung beim Besuch einer Reithalle mit Kleinkindern
Haftungsrecht: Kunde muss nicht mit offener Fußbodenluke im Ladenlokal rechnen
Versicherungsrecht: Haftung für Abhandenkommen eines Camcorders auf einer Messe
Infektionsschutz: Versorgung nach Impfschaden durch Schweinegrippeimpfung

 

 

Verkehrsrecht

 

Haftungsrecht: Gefährlicher Busausstieg – alle müssen aufpassen
Unfallschadensregulierung: Wer falsch parkt, haftet bei einem Unfall mit
Trunkenheitsfahrt: Hohe BAK reicht nicht für Vorsatz hinsichtlich der Fahruntüchtigkeit
Nötigung: Nicht jeder Regelverstoß ist eine Nötigung

 

 

 

Abschließende Hinweise


Verzugszinsen